Webradio und Livestream

Spezialtipp

Pfingstfestspiele Baden-Baden

Bild: SWR/Marco Borggreve

Freitag, 20:05 Uhr SWR2

SWR2 Abendkonzert

Pfingstfestspiele Baden-Baden

Orchesterkonzert, SWR Symphonieorchester, Leitung: Dima Slobodeniouk. ( Dima Slobodeniouk, Dirigent)

Tagestipp

Heute, 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen

Literatur Umstrittener Literat und gefeierter Volksheld Der palästinensische Schriftsteller Ghassan Kanafani Von Anne Françoise Weber Er gilt als einer der bedeutendsten arabischen Schriftsteller - und wurde am 8. Juli vor 50 Jahren wegen seiner politischen Aktivitäten ermordet. Seine Novellen bewegen bis heute eine große Leserschaft, seine Äußerungen als Sprecher der linksextremistischen PFLP, der Volksfront zur Befreiung Palästinas, gingen um die Welt. Ghassan Kanafani gilt als einer der wichtigsten arabischen Schriftsteller - und zugleich verkörperte er das, was er den palästinensischen Befreiungskampf nannte. Vor 50 Jahren, am 8. Juli 1972, wurde er durch eine Autobombe in Beirut ermordet. In einer seiner berühmtesten Kurzgeschichten, "Rückkehr nach Haifa" beschreibt Kanafani, wie palästinensische Flüchtlinge ihr früheres Haus in der israelischen Küstenstadt aufsuchen. Sie treffen dort auf polnische Einwanderer, die nicht nur das Haus übernommen, sondern auch den bei der Flucht zurückgelassenen Sohn adoptiert haben. Auch israelische Theater haben das Stück inszeniert. Doch ein Denkmal in Kanafanis Geburtsstadt Akko wurde schnell wieder abgebaut - Kritiker sehen in ihm einen Terroristen.

Konzerttipp

Heute, 18:00 Uhr radio hbw

Live Lounge unplugged

Jörg Hecker (Akustik­gitarre, Gesang) präsen­tiert, meistens mit Alexander Hart­mann (Saxophon), die größten Hits und musika­lischen Geheim­tipps. Die Songs sollen bei den Hörern Erinnerungen an Stationen ihres Lebens wecken. Stimmungs­volle Rock- und Pop­klas­siker treffen auf sanfte Balladen, zeit­lose Ever­greens auf das neue Jahr­tausend und Alt­bekanntes auf "Nie gehört, aber ziemlich cool". Erleben Sie erfrischend kreative Live-Musik auf hohem Niveau.

Hörspieltipp

Heute, 19:00 Uhr rbb Kultur

Hörspiel

Home Care Von Daniela Herzberg Das Haus in der Lerchenstraße 8 ist ein Sanierungsobjekt mit zwei unbequemen Restmietern, die sich nicht vertreiben lassen wollen: die Rentnerin Biggi und der junge Sänger Tom. Für die MiWoBau und deren Mitarbeiterin Andrea Schmalstieg werden die beiden Unwilligen zunehmend zum Problem. Doch dann ändert ein Anruf alles. Das Sanierungsobjekt soll ab sofort in eine ganzheitliche Wohnheimlösung für 106 Geflüchtete überführt werden: "Home Care". Die Ankunft der neuen Bewohner ist noch für denselben Abend geplant. Für Andrea Schmalstieg, die immer alles in der Hand zu haben glaubte, laufen die Dinge aus dem Ruder. Und Tom, der Sänger, hat daran einen nicht unbedeutenden Anteil. Ein poetisch 14musikalisches Spiel der Irrungen und Wirrungen. Mit Thomas Piesbergen, Friedhelm Ptok, Katharina Marie Schubert, Mark Zack, Kenda Hmeidan, Ursula Werner, Peter Luppa, Gerd Grasse Komposition: Thomas Piesbergen Regie: Daniela Herzberg Produktion: rbb 2018

Featuretipp

Heute, 09:05 Uhr Bayern 2

radioWissen

Die Seegurke oder Seewalze Staubsauger der Meere Der Seeigel Das runde Stachelwunder Das Kalenderblatt 1.7.1959 Drei Jesusse treffen sich zur Therapie Von Prisca Straub . Die Seegurke oder Seewalze - Staubsauger der Meere Autor: Bernhard Kastner / Regie: Christiane Klenz Sie gehören sicher nicht zu den schönsten Meeresbewohnern, die Seegurken oder auch "Seewalzen". Und diesen Namen tragen die wirbellosen Meeresboden-Bewohner nicht zu Unrecht: Länglich, oft von braun-grünlicher Farbe, oft mit einer stacheliger, warzenartigen Haut bedeckt, erinnern viele dieser Tiere an eine Gurke oder Walze, die sich langsam und glibberig über den Meeresboden mit unzähligen winzigen Füßchen bewegt. Doch es gibt auch knallig bunte Seegurken, Arten mit auffallenden Formen und flügelartigen Anhängen. Die Tiere ernähren sich von Sedimenten und Plankton, das sie durch ihre Mundöffnung wie ein Meeresstaubsauger vom Meeresboden aufnehmen. Wie die Seeigel und die Seesterne gehören Seegurken zur Familie der Stachelhäuter. An die 1.700 Arten sind bekannt, einige davon sind giftig, andere begehrte und äußerst teure Delikatessen. Allen gemeinsam ist, dass sie sich auf faszinierende Art und Weise an ihren Lebensraum angepasst haben, sie sind wahre Wunder der Natur. Einige Seegurken verteidigen sich, indem sie Angreifern ihre Eingeweide entgegenschleudern, die dann wieder nachwachsen. Der Seeigel - das runde Stachelwunder Autorin: Brigitte Kramer / Regie: Eva Demmelhuber Seeigel sind bei den meisten Menschen unbeliebt. Wer schon mal auf eine der stachligen Kugeln getreten ist, der weiß, warum. Andere lieben sie: Ihre Fortpflanzungsorgane gelten in Südeuropa und Asien als Delikatesse. Sonstige Fressfeinde haben sie - verständlicherweise - nur wenige. Fischotter mögen die Stacheldinger und einige Fisch- und Schneckenarten. Klar ist, dass den Seeigeln, wissenschaftlich "Echinoidea", niemand so leicht etwas anhaben kann. Es gibt sie seit Urzeiten. Sie leben in allen Meeren, im seichten Küstengewässer. Hier sind sie wichtige Akteure. Seeigel verschlingen mit ihrem Raspelmaul, das an der Körperunterseite sitzt, große Mengen Algen. Das kann sowohl Schaden als auch Nutzen bringen: Gibt es zu viele, fressen sie alles kahl. Gibt es zu wenige, weil ihre Fressfeinde überfischt sind, überwuchern die Algen Riffs und Felsen. Als Teil der Nahrungskette sind Seeigel also deutliche Indikatoren dafür, ob das Ökosystem im Gleichgewicht ist. Selbst wenn sie gestorben sind, leisten sie noch etwas: Ihr rundes Kalk-Skelett ist der Stoff, aus dem die Sandstrände sind. Erstsendung 05.05.2017 Moderation: Yvonne Maier Redaktion: Bernhard Kastner

Podcast

NDR Info

Nachrichten

Die aktuellen Meldungen aus der NDR Info Nachrichtenredaktion.

Hören

Hörspiel-Download

NDR

Phantastische Geschichten (1/9): Die schönste Geschichte der Welt

Geschichte von Rudyard Kipling - bearbeitet von Günter Eich. Wo liegt die Quelle der Fantasie? Rudyard Kipling glaubt sie in dieser Geschichte gefunden zu haben. Charlie Mears ist ein unscheinbarer junger Bankangestellter. Aber er fühlt sich zum Dichter berufen, auch wenn er nur "Herz" auf "Schmerz" reimt und "Liebe" auf "Triebe". Doch eines Tages berichtet er Rudyard Kipling von seiner Idee zur "schönsten Geschichte der Welt" - und sobald Charlie zu erzählen beginnt, ist Kipling fasziniert. Charlie schildert das Leben eines griechischen Galeerensklaven in den lebhaftesten und verblüffendsten Details. Es ist, als habe er sie selbst erlebt. Bald kommt Kipling zu der Überzeugung: Charlie hat diese Geschichte selbst erlebt, in einem früheren Leben. Und Kipling will diese Geschichte unbedingt erfahren, um sie selbst nieder zu schreiben. Geschichte von Rudyard Kipling - bearbeitet von Günter Eich.

Hören